Suchmaschinenoptimierung

  Online Marketing Keine Kommentare

Was versteht man unter Suchmaschinenoptimierung?

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung ist ein Begriff aus der Inter­net­bran­che. Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (kurz SEO) umfasst alle Maß­nah­men, die eine Web­sei­te dem Nut­zer in den Ergeb­nis­sen von Such­ma­schi­nen (Goog­le, Bing oder Yahoo) wie bei­spiels­wei­se Goog­le anzei­gen las­sen. Es geht also dar­um, dass man mit sei­ner Sei­te für bestimm­te Such­be­grif­fe gefun­den wird und nicht ande­re Sei­ten (sie­he: Keyword).

Welche Arten von Optimierung gibt es?

Es gibt ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, eine Web­site zu opti­mie­ren. Das Spek­trum reicht von der kom­plet­ten Anpas­sung der Web­sei­te bis hin zu klei­nen Details am Ran­de. Zuerst soll­te man sich Gedan­ken machen, was man mit der Über­ar­bei­tung errei­chen will: Man kann also all­ge­mei­nes „SEO“ betrei­ben (die Anpas­sung an die Regio­na­le-Lage und die Ana­ly­se der Ziel­grup­pe) oder man möch­te eine bestimm­te Key­word-Such­an­fra­ge opti­mal ausspielen.

Die Qua­li­tät der Web­sei­te: Die­ser Punkt ist wich­tig, da es im Inter­net vie­le Sei­ten gibt, wo man eigent­lich nur mit dem Namen des Unter­neh­mens suchen kann. Man muss bei der Web­site natür­lich das Gesuch­te fin­den kön­nen. Es soll­ten also immer Text­links vor­han­den sein und die Navi­ga­ti­on soll­te leicht ver­ständ­lich sein. Ein wei­te­res Kri­te­ri­um ist die Lade­zeit einer Web­sei­te: Wenn Besu­cher zu lan­ge auf einer Sei­te fest­hän­gen, ver­las­sen sie die­se meist und gehen zur Kon­kur­renz wei­ter. Die Lade­zeit soll­te unter fünf Sekun­den lie­gen. Für die User ist das Sei­ten­auf­ru­fen zum Teil sehr lang­sam und sie ver­las­sen dann unwil­lig die Sei­te, da sie den­ken, die­se wäre schon voll­stän­dig geladen.

Unter­neh­mens-SEO: Hier geht es um die Opti­mie­rung der Key­word-Such­an­fra­gen. Hier­bei kann man also eine bestimm­te Anfra­ge opti­mie­ren und die­se mit meh­re­ren Text­links auf dem Unter­neh­men lan­den las­sen. Ein wei­te­res Kri­te­ri­um für das Opti­mie­rungs­sys­tem ist die Ver­lin­kung von Inter­nen und Exter­nen Links also auch von ande­ren Web­sites (Backlinks). Ein wei­te­res Kri­te­ri­um soll­te natür­lich auch sein, wie oft eine Web­sei­te ange­klickt wird.